„Was fotografierst Du?“

Diese Frage wurde mir von jemandem gestellt, der mich nur beruflich von Telefonaten kennt, nachdem es bei ein wenig Smalltalk auf mein Hobby zu sprechen kam.
Ergänzend kam zu der Frage dann „Aktfotos?“.

Irgendwie finde ich es schon witzig, dass diese Art von Fotos die erste ist, die vielen in den Sinn kommt. Aber ist natürlich auch die „interessanteste“ aus der Sicht von vielen, denken die meisten dann wohl nur „Ah, nackte Haut.“.

Ich muss sagen, ich halte Aktfotografie für eine der anspruchsvollsten Arten in der Fotografie, denn zu schnell sieht es einfach schlecht aus, wie ein Schnappschuss, nicht ästhetisch. Das denke ich auch von anderen Arten der Fotografie, die Erotik ausstrahlen sollen. Allzu schnell wirkt es billig.
Ja, ich hab es schon mal versucht. Sie sind zwar nicht „billig“ geworden, aber so wirklich zufrieden bin ich damit auch noch nicht so wirklich. Da geht mein Respekt wirklich an die, die sowas einfach klasse umsetzen können. Vielleicht, ja, vielleicht gelingt mir das ja auch mal. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.