Lightpainting an der Burg Vlotho

Wie ich schon angekündigt habe, lag am vergangenem Wochenende eine kleine Fotosession an: 
Lightpainting. Als Location diente dazu die Burg Vlotho, genauer gesagt das Gewölbe.

Ich muss echt sagen, das ist mal richtig genial dort, sowas sieht man nicht alle Tage. Wer die Gelegenheit hat, dorthin zu kommen, sollte sich dort unbedingt mal umsehen. Von der Burg selbst steht leider nicht mehr viel (musste wohl viel durch Kriege leiden), aber das Gewölbe ist dafür umso interessanter.
Ich war jedoch nicht alleine, begleitet hat mich und bei den meisten Bildern beteiligt war, Kiki. Sie hat auch die Idee für die Location gehabt. 
Es war die erste Aktion in dieser Art von mir bzw. uns, aber ich denke, es werden noch einige folgen, und dann kann ich versuchen, es zu perfektionieren.

Benutzt wurden – natürlich – diverse Taschenlampen, davon einige mit der Möglichkeit verschiedener Farben, Aufsätze für die Lampen (Seifenblasenschwerter, kennt ihr vielleicht) und eine Leiste mit LED.
Alles selbst zusammen gebastelt, und es wartet noch einiges auf einen erneuten Einsatz. 🙂

Im Album „Lightpainting“ könnt Ihr die Ergebnisse sehen. Ich hoffe, die Bilder gefallen Euch auch.

PS: Es sind keine Geister oder Werwölfe aufgetaucht, obwohl wir bis weit nach Mitternacht und bei Vollmond dort waren. 😉