Fortschritte?

Ich schrieb im letzten Beitrag ja, dass ich mich jetzt öfter mal zusätzlich zur Fotografie mit der Videografie beschäftigen will.
Nach und nach arbeite ich mich immer mehr in Davinci Resolve ein, und habe vor kurzem ein kleines Video hochgeladen, das einfach kleine Sequenzen aus einem naheliegenden Wald zeigt, und das in möglichst nicht langweiliger, vielleicht sogar „cinematischer“ Art und Weise. Also kein „draufdrücken und draufhalten“. Gibt nämlich einiges zu beachten. 😉
Es ist natürlich noch lange nicht perfekt, aber augenscheinlich gefällt das Video einigen. 🙂

Nun habe mich mich dieses Videos nochmal angenommen.
Mittlerweile habe ich den Begriff „Sounddesign“ für mich versucht zu verinnerlichen.
Sounddesign steht hier für die Atmosphäre im Video. Die Geräusche, die man oft nur im Hintergrund und oft nicht bewusst wahrnimmt, können sehr für die Bildung des Gefühls „drin zu sein“ beitragen. Ein Lied alleine wirkt da eher etwas zweidimensional, wenn man so will.

Ich habe für das Video neben der Musikspur 4 Sound-Dateien verwendet. Dafür mussten in diesem Fall freie Quellen aushelfen, demnächst werde ich mal so einige Tonaufnahmen machen. 🙂

Gibt gerne Feedback, was Ihr gut, und was Ihr nicht so gut findet, wenn Ihr mögt.

Komm mit in den Wald

Wie geht es weiter:
Es steht aktuell die Entwicklung eines anderen Videoprojektes an, das sehr spannend (zumindest für mich) werden wird. Ein Projekt dieser Art gehe ich das erste Mal für mich an, gibt also viel neues. 🙂
Näheres dazu gibt es aber wenn es soweit ist, dann berichte ich nach und nach auch ausführlicher. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.